Symptome Erkrankung

Welche Symptome deuten auf eine Diabeteserkrankung hin?

Bei Kindern tritt in der Regel der so genannte Typ 1 Diabetes auf. Generell ist Diabetes eine Stoffwechselerkrankung, bei der in der Bauchspeicheldrüse zu wenig oder gar kein lebensnotwendiges Hormon Insulin gebildet wird. Insulin hat im Körper die Aufgabe den Blutzuckerspiegel im Körper zu regulieren. Da das Hormon Insulin die Aufgabe hat, den mit der Nahrung aufgenommenen Zucker (Traubenzucker/Glukose) aus dem Blut in die Zellen zu schleusen, die ihn zur Energiegewinnung benötigen, “staut” sich der Zucker im Blut zurück und der Blutzuckerspiegel steigt.
Sind beide Eltern des Kindes ebenfalls Diabetiker, so steigt das Risiko einer Erkrankung des Kindes um 20-40 Prozent. Aber auch bestimmte Umweltfaktoren können der Auslöser sein. Aber hier steht die Medizin noch vor vielen Rätseln. Eins von etwa 700 Neugeborenen wird bis zum 15. Lebensjahr erkranken, in der Altersgruppe der unter 20-Jährigen sind in Deutschland etwa 25.000 Menschen betroffen. Damit ist der Typ-1-Diabetes die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die Zahlen steigern weiter und so erkranken heute jährlich doppelt so viele Kinder an Typ-1 Diabetes wie noch vor 15 Jahren und die Patienten werden immer jünger.

Mögliche Symptome als Zeichen einer Diabetes-Erkrankung:

  • Müdigkeit, Antriebsarmut
  • Häufiges Wasserlassen
  • Verstärkter Durst
  • Trockene Haut und Juckreiz
  • Sehstörungen
  • Schlecht heilende Wunden
  • Infektionen der Geschlechtsorgane
  • Süßlicher Geschmack im Mund
  • Harnwegsinfekte
  • Ungewollter Gewichtsverlust

Sollten Sie diese Symptome bei Ihrem Kind feststellen, so sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Er kann mithilfe eines Bluttestes bestimmen, ob das Kind an Diabetes leidet und die notwendige Therapie einleiten.